Skip to content

Dauergast im Seminarhotel oder Ausruhen auf Lorbeeren aus längst vergangen Zeiten

Ich bin eigentlich kein Fan von Wartezimmerwänden oder Webseiten, auf denen mit zahlreichen Urkunden und Teilnahmebescheinigungen die Fachkompetenz der jeweiligen Person belegt werden soll. Deshalb habe ich bei der Gestaltung meiner Website bewusst auf die Wiedergabe einer endlos anmutenden Aneinanderreihung von aktuellen Qualifikationsnachweisen verzichtet.

Ich bin zwar sehr wohl der Meinung, dass der Aufbau und die Aktualisierung des eigenen Wissens für eine gutachterliche Tätigkeit unerlässlich sind und der Austausch mit Kollegen durch nicht ersetzt werden kann. Für mich ist die Teilnahme an Weiterbildungsveranstaltungen jedoch eine Selbstverständlichkeit, auf die nicht extra eingegangen werden muss.

Aber vielleicht ist dies gar nicht so selbstverständlich, wie es mir erscheint. So kam mir neulich – tatsächlich während einer Weiterbildung – der Gedanke, dass es für meine Kunden von Interesse sein könnte, ob ich ein „Dauergast im Seminarhotel“ bin oder mich auf akademischen Titeln, Stempeln, durch Qualifizierung erworbenen Verbandszugehörigkeiten oder sonstigen Lorbeeren ausruhe. Daher heute mal ein Blogbeitrag in eigener Sache, um das Vorgenannte zu verdeutlichen.

Wann immer es mir terminlich möglich ist, besuche ich zahlreiche regelmäßig stattfindende Veranstaltungen zum weiten Themengebiet der Bauschäden und der Baubiologie, darunter

• die Tagung des AIBau (Aachener Institut für Bauschadensforschung und angewandte Bauphysik gGmbH)
• die Schimmelpilzkonferenz des Rudolf Müller Verlages
• die Pilztagung des Berufsverbandes Deutscher Baubiologen VDB e.V. in Kooperation mit dem Bundesverband Schimmelpilzsanierung e.V. DHBV
• die VDB-Kompetenzwoche sowie
• die jährlich stattfindenden Workshops zur Qualitätssicherung des VDB.

Hinzukommen zahlreiche weitere Seminare und Vorträge zu ausgewählten Themengebieten. In diesem Jahr bzw. in den ersten fünfeinhalb Monaten des Jahres waren das:

• Fassadensanierung: Schäden an Fassaden – erkennen, bewerten, beseitigen, vorbeugen, Online-Seminar der Brandenburgischen Ingenieurkammer, am 16.02.2024
• VDB Fachkunde-Nachweis Feuchtediagnostik, vom 11.04.2024 bis 12.04.2024, Präsensseminar mit erfolgreich bestandener Fertigkeitsprüfung
• Fachtagung Innenraumluft 2024 – Messen, Bewerten und Gesundes Wohnen als Kooperationsveranstaltung des Umweltbundesamtes (UBA), des Ausschusses für
Innenraumrichtwerte (AIR) und der Arbeitsgemeinschaft ökologischer Forschungsinstitute e. V. (AGÖF e. V.), Präsensseminar vom 06.05.2024 bis 08.05.2024 und
• zahlreiche kurze Webinare und Zoom-Meetings, die letzten Monate zu den Themen ATP-Probenahme (VDB early bird am 17.01.2024), Holzschädlinge sowie Messungenauigkeit (VDB early birds am 21.02.2024), Hausschwamm (VDB early bird am 20.03.2024) sowie zu verschiedenen mikrobiologischen Themen (Onlinevorlesungen der Umweltmykologie GmbH im Zeitraum April bis Juni 2024)

Es kann somit als bewiesen gelten, dass sich Ihre Bauschäden und baubiologischen Fragestellungen bei mir in guten Händen befinden.

So und nun muss ich auch fast schon wieder los. Diesmal auf der Agenda: die Pilztagung vom 18.06.2024 bis 19.06.2024 in Bad Soden.

Und da der Werbeblock für mich gerade läuft, möchte ich als Beispiel für meine Tätigkeiten außerhalb des normalen Arbeitsalltages noch das Zimmerwetter-Projekt benennen. Aber darüber berichte ich im nächsten Blog.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *